18. Februar 2016

Vorgestellt: Qualitäts manager bei Strasser Steine

10 Fragen an Hermann Leitner, Qualitätsmanager bei Strasser Steine

Eine Firma ist nur so gut, wie ihre Mitarbeiter. Wir bei Strasser Steine sind darum besonders stolz auf das Know-how und die Talente unserer rund 190 Mitarbeiter. Von unserem freundlichen Empfang, über unsere talentierten Steinmetze bis hin zu Anlagenbetreuern und Beratern: Unsere Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Leistung und die Produkte aus dem Hause Strasser Steine stets erstklassig sind. Dieses Monat freuen wir uns, Ihnen Herrn Hermann Leitner vorstellen zu dürfen.

Beruf: Qualitätsmanager bei Strasser Steine

Genauigkeit, Kontrolle und Sicherheit: Drei Begriffe, die für die Arbeit bei Strasser Steine wichtig sind und die perfekt auf den Charakter von Hermann Leitner zutreffen. Er sorgt für Ordnung im Arbeitsalltag und ein strukturiertes Miteinander, bei dem die Qualität kein Zufall ist. Für Hermann Leitner bedeutet Qualität nämlich vor allem, dass die Produkte und Dienstleistungen in vereinbarter Zeit und zu vereinbarten Kosten erbracht werden und dem Kundenwunsch zu 100% entsprechen. Die dazu notwendigen Strukturen werden in Zusammenarbeit mit den verschiedensten Abteilungen (zB Einkauf, Produktion, Montage) festgelegt. Dafür sind vor allem technische Anforderungen zu organisieren, die geeigneten Betriebsmittel bereit zu stellen, Qualitätsstandards festzulegen und diese immer wieder an neue Anforderungen anzupassen. Mehr Details verrät uns Hermann Leitner jetzt im Interview.

Mein Name ist …

Hermann Leitner

Mein Sternzeichen ist …

Wassermann

Ich bin bei Strasser Steine zuständig für …

Qualitätsmanagement, Sicherheitsfachkraft, Abfallbeauftragter, Kundenberatung

In meinem Beruf braucht man …

Technisches Verständnis, analytisches lösungsorientiertes Denken, strukturiertes Arbeiten.

An meiner Arbeit liebe ich …

Arbeiten mit Mensch und Technik

Mein Beruf in 3 Wörtern …

zuhören, sich selbst ein Bild machen, Entscheidungen treffen, die langfristig haltbar sind.

Mein Motto in der Arbeit …

Nach Sokrates: Prüfen nach den drei Sieben: Wahrheit, Güte, Notwendigkeit.

Was meine Kollegen noch nicht über mich wissen …

Ich versuche Berufsleben und Privatleben zu trennen.

Als Kind wollte ich …

„meinen Kopf durchsetzen“

Privat begeistert mich …

Familie, Sport, reisen, interessante Personen kennen lernen.

Zurück zur Übersicht