29. Juli 2015

Rot & fruchtig: Rote-Rüben-Apfel-Salat

Die roten Knollen sind nicht nur farbenfroh, sondern auch richtig gesund.

Sie sind auf der Suche nach einer neuen kulinarischen Idee? Wir hätten da etwas Feines für Sie: Wer Abwechslung vom grünen Salat gut gebrauchen kann, ist mit diesem purpurroten Rezept gut bedient. Rote Rüben haben sich in den letzten Jahren zu heimlichen Stars der Spitzenküche gemausert. Zwar gelten sie traditioneller Weise als Wintergemüse, dabei können die ersten, feinen Rüben bereits Ende Juli und Anfang August zum Verzehr geerntet werden.

Und die roten Knollen haben es in sich. Sie sind besonders reich am roten Farbstoff Betanin und dieser wiederum ist ein wertvoller Antioxidans und bekämpft oxidativen Stress und damit die freien Radikale. Zusätzlich hilft Betanin der Leber beim Abbau von Stoffwechselprodukten. So wird die Leber entlastet und man fühlt sich insgesamt wohler. Weiters enthalten rote Rüben viel Folsäure und etliche Vitamine der B-Gruppe und Vitamin C. Ein wahrer Jungbrunnen – diese roten Rüben!

 

Rote-Rüben-Apfel-Salat

Zutaten: (4 Personen)
4 kleine rote Rüben
2 rote Äpfel
1 EL Apfelgelee
2 EL Himbeeressig
Salz, Zucker
2 EL Sonnenblumenöl
1 EL Walnussöl
2 EL Walnusskerne

Zubereitung:

  1. Rote Rüben und Äpfel schälen, grob raspeln bzw. klein schneiden und in einer Schüssel vermischen. Im Sommer verwendet man am besten vorgekochte rote Rüben aus dem Glas.
  2. Gelee mit dem Essig glatt rühren, mit Salz und Zucker würzen und beide Ölsorten kräftig unterschlagen.
  3. Das Dressing zu den Rote-Rüben-Apfel-Raspeln geben und ca. 10 min durchzie­hen lassen.
  4. Zum Schluss die Walnusskerne grob hacken und auf dem Salat verteilen.

 

Wir wünschen „Guten Appetit“!

Zurück zur Übersicht