25. September 2015

Wohn-Tipp: So wirken Farben in Wohnräumen

Kühl, entspannend oder appetitanregend: Farben haben unterschiedliche Wirkungen auf uns Menschen

Ein Spaziergang durch den Wald kann uns zutiefst entspannen, ein Besuch in einem gelb gestrichenen Café hingegen anregen und aufheitern. Auf Farben reagieren wir Menschen ganz besonders stark. Meist ist uns gar nicht bewusst, welche Wirkung sie haben und welche Gefühle sie hervorrufen.

In der Raumgestaltung spielen Farben und ihre Wirkung eine wichtige Rolle. Nehmen wir an, Sie sind auf der Suche nach einer Farbe für Ihr Schlafzimmer. Dabei handelt es sich um ein Zimmer, in dem Sie sich entspannen und zur Ruhe kommen wollen. Rot zu wählen, wäre keine gute Idee. Ist doch Rot eine äußerst dynamische Farbe, die psychisch und physisch anregt. In der Küche hingegen ist beispielsweise eine rote Wand ein toller Kunstgriff. Denn Rot wirkt, genau wie Orange, appetitanregend.

Wir zeigen Ihnen, wie bestimmte Farben auf uns wirken und welche Farbe für welchen Raum am besten passt!

 

Rosa – Sanft & fröhlich

Die Farbe Rosa wirkt im Raum fröhlich, positiv und feminin. Ihr wird auch eine entspannende Wirkung nachgesagt und sie soll Aggressionen abbauen.

Rosa ist, bezogen auf seine Wirkung, die perfekte Farbe für das Schlafzimmer.

 

Rot – Energie pur

Rot ist die dynamischste, aber auch aggressivste Farbe der gesamten Farbpalette. Rot wirkt appetitanregend, aktivierend und fördert sogar nachweislich die Durchblutung des Körpers. Rote Räume wirken wärmer als andersfarbige Räume. Aber Achtung: Zu viel Rot kann reizen und beunruhigen. Rot ist die perfekte Farbe für Küche und Esszimmer. rot  

Orange – Wärme & Gemütlichkeit

Ein wahrer Tausendsassa: Orange wirkt stimulierend und fördert die Kreativität. Die Farbe verströmt Wärme und Gemütlichkeit und erzeugt eine heitere und gelöste Stimmung. Daneben wirkt sie auch appetitanregend und fördert die Geselligkeit. Orange eignet sich, wie Rot, perfekt für Küche, Esszimmer oder generell Räume mit wenig Licht.

Gelb – einladend & sonnig

Sonnenschein pur: Mit Gelb im Raum verschwindet jegliche schlechte Laune im Nu. Sie versetzt uns in gute Stimmung und wirkt belebend und anregend. Intensive Gelbtöne fördern die Konzentration und beeinflussen die Lernfähigkeit positiv. Gelb macht kleine Räume größer, wirkt belebend und warm als Wandfarbe und ist perfekt für Räume, in denen diskutiert und viel kommuniziert wird. Auch im Arbeits- oder Jugendzimmer ist Gelb eine geeignete Wand- oder Deckenfarbe. Im beruflichen Umfeld profitieren Besprechungsräume ebenfalls von Gelb.

Sonnige Requisiten 😊. #andreas_livingathome

Ein von Living at Home (@livingathome_magazin) gepostetes Foto am

 

Grün – in Balance

Die Farbe Grün steht für die Natur. Sie wirkt gleichermaßen beruhigend wie anregend. Wir empfinden Grün als erholsam und ausgleichend. Neben Orange ist auch Grün eine Farbe, welche die Kreativität sprudeln lässt. Ein Raum in Grün hat eine vitalisierende Wirkung auf uns und einen regenerierenden Einfluss auf unseren Körper. Grün ist wunderbar in Wohn- und Arbeitsräumen aufgehoben, die Ruhe ausstrahlen und zu geistiger Tätigkeit und Kreativität anregen sollen.

Green. #lacquer #paintedfloor #tumblingblock #ceramics #luckoftheirish #reddian #everythingsbiggerintexas @verandamag Ein von Miles Redd (@milesredd) gepostetes Foto am

Blau – ruhig & klar

Blau wird mit Himmel und Wasser assoziiert. Es wirkt dabei kühl und sauber. Die Farbe Blau begünstigt klares Denken und schafft eine ruhige, meditative Umgebung. Blaue Räume werden – im Gegensatz zu roten Räumen – in Bezug auf die Raumtemperatur immer etwas kühler empfunden.

Blau eignet sich hervorragend für Bäder oder WCs, aber auch für kleinere Räume, da es sie optisch vergrößert. Durch die entspannende Wirkung passt Blau auch wunderbar ins Schlafzimmer, beispielsweise als Deckenfarbe.

Blaues Badezimmer im skandinavischen Stil

Violett – anregend & feierlich

Die Farbe Violett wirkt feierlich und edel. Generell handelt es sich bei Violett um eine Farbe, mit der man in Wohnräumen wohl dosiert umgehen sollte. Sonst entsteht leicht eine drückende, passive oder spirituelle Stimmung.

Violett passt perfekt in Empfangsräume. Je dunkler das Violett ist, desto kleiner sollte die gestrichene Wandfläche sein. Auch bei Textilien oder Deko-Objekten in Violett gilt: Weniger ist oft mehr.

Zurück zur Übersicht